Potsdamer Schornsteinfeger

Errichtung von Feuerstätten und Schornsteinen

Als Haus- oder Wohnungseigentümer müssen Sie gemäß den gesetzlichen Erfordernissen vor der Neuerrichtung oder dem Austausch von Feuerstätten oder Schornsteinen und Abgasanlagen dies ihrem bevollmächtigen Bezirksschornsteinfeger mitteilen.

Vorher:
Die örtlichen Gegebenheiten und die baulichen Anforderungen müssen in die zu erstellende Vorbesichtigung einbezogen werden. Bei neu erstellten Fertigteilschornsteinen ist direkt nach Aufstellung eine Rohbauabnahme anzufordern. Für die Erst-Installation eines Gaszählers für Feuerstätten ist zwingend in Potsdam eine Vorbesichtigung des bevollmächtigten Bez.-Schornsteinfegers nötig.

Nachher:
Nach vollständiger Fertigstellung erfolgt gemäß BbgBO § 36 eine Schluss- oder Gebrauchsabnahme. Bei Gas- und Ölfeuerungsanlagen ist eine Fachunternehmererklärung vom Heizungsinstallateur zu übergeben. Erst dann dürfen mängelfreie Feuerungsanlagen in Betrieb gehen. Bitte bezahlen Sie Ihren Handwerker erst nach mängelfreier Abnahme. Wurde Ihnen eine Baugenehmigung erteilt, übernimmt Ihr bevollmächtiger Bezirksschornsteinfeger die Kontrollaufgaben der Unteren Bauaufsicht für Ihre errichtete Feuerungsanlage und erstellt die erforderlichen Protokolle.